Warum Massivholzmöbel im Trend liegen

Massivholzmöbel sind ein Naturprodukt aus nachwachsenden Rohstoffen und haben eine ausgesprochen positive Umweltbilanz. Massivholzmöbel sind nicht billig. Aber wenn Sie einmal bedenken, dass sie mehr als drei Viertel ihres Lebens zusammen mit Möbeln in geschlossenen Räumen verbringen, dann sind Massivholzmöbel jeden Cent wert und ausgesprochen preiswert.

Massivholzmöbel im Naturtrend

Massivholzmöbel liegen heute ganz im Trend zu Natur, natürlichem Wohnen und Nachhaltigkeit, zu Ökologie und zum guten Raumklima. Sie sind vor allem für diejenigen Menschen die richtige Wahl, die glauben, dass Möbel keine Wegwerfartikel sind, weil das am Ende die teurere Wahl ist, sowohl für das eigene Portemonnaie als auch für die Umwelt. Und sie können beim Kauf von Massivholzmöbeln sicher sein, sich erstklassige Qualität ins Haus zu holen.

Massivholzmöbel – Von der DIN geschützte Bezeichnung

Massivholzmöbel nämlich dürfen nur als solche bezeichnet werden, wenn sie die DIN-Norm 68871 für Massivholzmöbel erfüllen. In diesem Sinne ist die Bezeichnung „Massivholzmöbel“geschützt. Bei Massivholz muss alles verbaute Material aus einer einzigen massiv gewachsenen Holzart bestehen, mit Ausnahme der Rückwände und Schubladenböden. Laut Norm beruht die besondere Qualität von Massivholz darin, dass nur durch dessen Materialaufbau ein dem natürlichen Holz nahe kommendes Möbel entsteht. Fachleute sehen den großen Unterschied in der Qualität darin, dass Massivholz einen weit geringeren Leimanteil hat und damit das Holz besser atmen kann. Die Bezeichnung „Massivholz“ sollte dabei nicht mit „Echtholz“ verwechselt werden. Als „Echtholz“nämlich gilt jedes Möbelstück, das aus echtem Holz besteht, das können auch Späne sein. Achten Sie beim Kauf von Massivholzmöbeln also auf ein entsprechendes DIN-Zeichen, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Das neue Massivholz-Schlafzimmer

Massivholzmöbel haben Einzug gehalten in deutsche Schlafzimmer, seit bekannt geworden ist, dass sie ausgesprochen nett zur Gesundheit sind und ein gutes Raumklima schaffen. Massivholzbetten können dem gesunden Schlaf ausgesprochen förderlich sein. Fällt die Wahl auf Kiefern-Massivholz verströmt das harzhaltige Holz einen zarten Holzduft, der ausgesprochen wohltuend wirkt. Wählen Sie Hartholz für Ihre Massivholzmöbel, machen die garantiert lebenslang jeden Umzug klag- und schadenslos mit, Verschleiß werden Sie nicht erleben. Sie sehen also: Massivholzmöbel von heute sind längst in alle Bereiche des modernen Lebens eingezogen.

Leben mit Massivholzmöbeln heute

Massivholzmöbel haben heute nicht mehr viel mit den überkommenen schweren Eichenmöbeln deutscher Wohnzimmer der Art „Eiche Rustikal“ zu tun. Jeder Einrichtungsstil ist denkbar und mit Massivholmöbeln leicht umsetzbar, ob es die „neuen Eichenmöbel“ sind, der skandinavisch klare Stil, Möbel im verspielten Landhausstil a la Rosamunde Pilcher, oder gar der minimalistische Stil moderner Lounge- oder Loftmöbel. Mit Massivholzmöbeln können Sie Ihren ganz eigenen Wohnstil verwirklichen, mit Möbeln an denen absolut nichts Altbackenes ist. Auch Designmöbel werden längst als Massivholzmöbel angeboten.

Massivholzmöbel entsprechen in ihrer Qualität auch dem heutigen Trend zu mobilem Wohnen und machen jeden Umzug mit. Möbel müssen flexibel sein und sich immer wieder neu gruppieren lassen. Sie sollten am besten aus variablen Grundelementen bestehen, um sich immer wieder neuen Lebensumständen und Wohnsituationen anpassen zu können. Genau in diesem Bereich machen Qualitätsmöbel den großen Unterschied aus. Das haben Massivholzmöbelhersteller längst entdeckt und entsprechende Möbelkollektionen aufgelegt.

Warum Massivholzmöbel im Trend liegen
Bewerten