Den Flur / Ihre Diele einrichten – Tipps und Ideen

Der Flur, das Stiefkind der Wohnung, ein Raum, für den niemand eine zündende Idee hat. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dabei sind hier vielfältige Funktionen zu erfüllen. Als Eingang zur Wohnung sollte der Flur hell, freundlich und einladend sein. Stauraum für die Garderobe wird gebraucht, damit Jacken, Mäntel, Schals, Mützen und Handschuhe ordentlich untergebracht werden. Finden Sie eine große Auswahl an Dielenmöbel auf unserer Seite.

Eine Unterbringungsmöglichkeit für Schuhe wird gebraucht, ein Behältnis für nasse Schirme muss ebenfalls sein. Und der ganze sonst lose herumliegende Kleinkram sollte so verstaut sein, dass nicht ständig ein Familienmitglied die Schlüssel sucht. Das alles soll im Flur untergebracht werden, dabei haben gerade Flur oder Diele oft problematische Grundrisse, sind winzig klein oder verwinkelt, schmal oder schlauchartig. Dazu sind Flure meist dunkel und bieten kaum Stellplatz für Möbel, die wirklich Stauraum bieten. Da sind gute Ideen gefragt!

Gestalterische Herausforderung Flur

Hat man in großen Fluren kein Problem damit, genügend Stauraum zu schaffen und dort sogar einen Arbeitsplatz oder einen Essbereich einzurichten gibt es viele Variationen von schwierig einzurichtenden Fluren: klein und mit vielen Türen, lang und schmal, verwinkelt und klein. Da fordert es Gestaltungsideen, denn jeder brauchbare Winkel muss genutzt werden.

Viel Weiß oder auch eine andere helle Wandfarbe lässt den meist fensterlosen Flur heller und freundlicher erscheinen, eine ausgeklügelte helle Beleuchtung tut ein Übriges. Größer machen den Flur optisch auch Spiegel, die zudem das Licht reflektieren und so effektiv vervielfachen. Am besten wird der Spiegel seitlich zum Eingang angebracht.

Die Unordnung von Mützen, Schals, Schlüsseln, Schuhen und der ganze Kleinkram sollten so weit wie möglich hinter Stauraumtüren verschwinden, das schafft Ruhe im Raum. In sehr kleinen Dielen sollten die Dielenmöbel farblich wenig von der Wand kontrastieren und möglichst glatte Oberflächen haben. Wählen Sie in einer kleinen Diele keine wuchtigen, verzierten Schränke oder Garderoben mit unruhiger Oberfläche, sondern ein Möbel im puristischen Design, das sehr leicht und grazil wirkt. Eine Wandgarderobe ist für solche Flure ideal.

Vernachlässigen Sie den Fußboden nicht, denn der Belag hat einen großen Einfluss auf den Raumeindruck. Vermeiden Sie dunkle Farben, helle Böden vergrößern den Raum optisch. Wählen Sie besser keine kleinen Fliesenelemente, denn die lassen kleine Flure noch kleiner und unruhiger erscheinen.

Stauraum in Flur – Kreativität ist gefordert

Stauraum, Stauraum, Stauraum – Das ist das, was sich die meisten Familien für ihren Flur wünschen, doch scheint der Platz dafür selten vorhanden zu sein. Da ist also Kreativität gefragt. Es fängt mit all den Mänteln und Jacken an. Die Lösungen sind Kleider- oder Garderobenschrank, Wandgarderobe mit Ablage für Hüte oder Mützen oder Wandhaken, die den vorhandenen Platz ideal ausnutzen können und am flexibelsten ist. Doch gibt es hier kein Entweder-Oder. Wer sagt denn, dass man nicht kombinieren kann? Sie können beispielsweise eine Wandgarderobe in Eingangsnähe anbringen und Wandhaken in entsprechender Höhe neben den Türen der Kinderzimmer.

Schuhschränke mit Klappen gibt es in vielen verschiedenen Oberflächen und Größen. Sie sind durch ihre geringe Tiefe sehr platzsparend. Hängeschränke über den Türen können nicht so häufig Gebrauchtes aufnehmen. Wo der Raum für ein Sideboard zu schmal ist, verwenden Sie ein Regal, das Sie ganz einfach mit einem Rollo oder einer Jalousie blickdicht schließen.

Schmale lange Flure oder Dielen einrichten

Lange Flure, von denen viele Türen abgehen, schmal und für Stauraum oft zu schmal, dunkel und dazu manchmal mit einer hohen Altbaudecke versehen, sind eine ziemlich Herausforderung. Wie soll man da genügend Stauraum unterbringen? Hier sind Ideen gefragt, die mehr die Raumhöhe nutzen als die Stellfläche. Damit der Laufweg nicht zum Zickzackparcours wird, sollte in der Mitte möglichst eine Fläche von etwa 1,20 m als Verkehrsweg frei bleiben. Dazu braucht es meist Möbelelemente mit wenig Tiefe. Bei Schuhschränken gibt es da schon eine große Auswahl mit Klappen. Eine Wandgarderobe nimmt ebenfalls kaum Raumtiefe ein. Auch für Taschen taugt eine auf halber Höhe angebrachte Garderobe. Für anderen Kleinkram und die Schlüssel können schmale Regale an den Wänden zwischen den Türen angebracht werden. Wenn eine Treppe im Flur vorhanden ist, nutzen Sie unbedingt die Raumreserve darunter komplett aus. Um Weite zu schaffen, bringen Sie Spiegel an. Hat Ihr langgestreckter Flur eine Stirnseite ohne Tür, können Sie diesen Bereich durch einen raumhohen Schrank nutzen. Wenn der Platz ausreicht, schaffen Sie eine begehbare Lösung mit verschiebbaren Möbelelementen. Ist die Decke hoch, wie es im Altbau üblich ist, kann Sie abgehängt werden. Dazu bedarf es keiner Einbauten, das kann optisch durch eine zweite Farbe geschehen. Dem schmalen, langen Flur stehen weiße Wände am besten.

Kleine und verwinkelte Flure einrichten

Kleine Flure – womöglich noch verwinkelt – sind nicht weniger problematisch. Überall Türen – wie soll hier Stauraum für Garderobe, Schuhe und all den Kleinkram geschaffen werden? Fangen Sie mit den Farben an. Weiß ist generell eine gute Wahl für kleine Räume. Wenn Ihr Vermieter es erlaubt, streichen Sie auch die Türen weiß, oder in der von Ihnen favorisierten möglichst hellen Wandfarbe. Das gibt dem Raum mehr Weite und die Türen scheinen Teil der Wand zu werden, was den Flur optisch ruhiger werden lässt. Ebenfalls optisch größer macht den kleinen Flur ein heller Boden. Noch mehr Weite schafft ein Spiegel. Wenn Sie keinen Platz für eine Garderobe oder einen Garderobenschrank haben, verwenden Sie doch einfach unterschiedlich hoch angebrachte Wandhaken. Nutzen Sie generell jede Nische, ob es mit einem schmalen Schuhschrank ist, oder ein paar zusätzlichen Wandhaken, passen Sie ein Regal ein, stellen Sie einen Stuhl in eine Ecke oder noch besser einen schmalen Hockerwürfel mit Stauraum als Sitzgelegenheit zum Schuhe anziehen. Schmale Schuhschränke mit Ihrer geringen Tiefe lassen sich zweckentfremden, Bewahren Sie dort Tücher, Schals und Mützen auf, in manche Modell passen sogar Handtaschen. Denken Sie um die Ecke und werden Sie kreativ.

Bewerten